Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Reiseapotheke Flugangst Insektenstiche Impfungen
 · Cholera
 · Diphtherie
 · Gelbfieber
 · Hepatitis A + B
 · Masern
 · Mening.-Meningitis
 · Polio
 · Tetanus
 · Tollwut
 · Typhus
 
Reisewarnungen und
Sicherheitshinweise
Reisekrankheit Mückenschutz
  Druckausgleich Malaria
  Verhaltensempfehlungen Reisethrombose
  Reiseplanung Durchfall
  Auslandskrankenversicherung Jetlag Sonnenschutz
  Zeitverschiebung
  Reisemedizin Impfen
  Thrombose-Risiko Immunisierung

Cholera

Vorkommen

Tropen und Subtropen von Afrika, Asien, Süd- und Mittelamerika. Verbreitet in Ländern mit eingeschränkten hygienischen Bedingungen wie Indien.


Übertragung

Durch kontaminiertes Wasser oder Lebensmittel gelangen die Bakterien (Vibrio cholerae) in den Dünndarm.


Gefährdung durch Cholera

Ca. 15 Prozent der Infizierten erkranken an Cholera. Sofortiger Ersatz der durch die Durchfälle und das Erbrechen verloren gegangene Flüssigkeit und Salze verhindert den Tod. Antibiotika sind wirksam. Unbehandelt ist Cholera in 30 bis 40 % der Fälle tödlich. Durch eine optimale Theramie (Rehydrierung, Antibiotika) lässt sich die Sterberate unter 1 % senken.

 

Bitte besprechen Sie die Notwendigkeit von Impfungen rechtzeitig vor Ihrer Reise mit Ihrem Arzt. Nur er kann beurteilen, ob in Ihrem individuellen Fall eine Prophylaxe / Impfung notwendig ist.

Nach oben


Impfen Pro & Contra: Das Handbuch für die individuelle Impfentscheidung von Martin Hirte


Impfen - Einfach und verständlich dargestellt von Karin Wolfinger, Karl Krafeld, Stefan Lanka, Annemarie J. Meixner

Schutz gegen Cholera

Besonders in choleragefährdeten Gebieten:

  • strikte Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene
  • kein unbehandeltes Wasser trinken, Eiswürfel nur aus behandeltem Wasser.
  • Obst und Gemüse nur geschält und/oder gekocht essen
  • alle ungekochten Nahrungsmittel wie z. B. rohe Milch und Molkereiprodukte (Eiscreme, Joghurt etc.) meiden.
  • nur gekochtes und vollständig durchgebratenes Fleisch und Fisch essen
  • Vorsicht bei Meeresfrüchten wie Muscheln, Krabben usw., da sie sehr oft Cholerabakterien (und Hepatitis-A-Viren) enthalten.
  • Öffentliche Schwimmbäder und das Baden in Lagunen vermeiden, da dieses Wasser bei Cholera-Epidemien oft Cholera-Bakterien enthält.
  • Auf persönliche Hygiene (Händewaschen) und Küchenhygiene achten.

 

Impfung gegen Cholera

Das Risiko einer Erkrankung ist gering. Eine Impfung wird für Länder mit einem niedrigen hygienischen Standard empfohlen.

Die Impfung erfolgt in Deutschland durch einen Impfstoff mit abgetöteten Cholera-Erregern. Die Schutzwirkung liegt bei bis zu 90 %. Kinder ab 6 Jahre und Erwachsene erhalten zwei Impfungen in einem Abstand von 1 bis 4 Wochen.

Der Impfschutz gegen eine Cholera-Infektion beginnt eine Woche nach der letzten Impfstoffdosis.

Nach einem Jahr ist eine Auffrischimpfung notwendig.

Die WHO empfiehlt die Cholera-Impfung für Reisende nicht mehr. Bei einem besonderen Erkrankungsrisiko, zum Beispiel bei der Flüchtlings- und Katastrophenhilfe oder bei Reisen in abgelegene Gebiete, hat sie aber ihre Berechtigung.

Nach oben

 

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S