Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Abnehmen mit ... Ballaststoffe Mate-Tee Topinambur
  Abführmittel Chitosan Molke  Chirurgische Methoden
   Dünndarm-Bypass
   Kieferverdrahtung
   Magenballon
   Magenband
   Magenschrittmacher
  Akupunktur - Akupressur Enzyme Noni-Saft
  Aloe-Vera Ernährungsberatung Pu-Erh-Tee
  Apfelessig Guarana Reizstrom
  Appetithemmer Koffein Sauna
  Appetitzügler L-Carnitin Spirulina

Abnehmen mit einem Magenschrittmacher?

Magenschrittmacher

Ein Magenschrittmacher ist eine relativ neue Methode zur Unterstützung beim Abnehmen. Ein Magenschrittmacher wird unter dem linken Rippenbogen in einer Hauttasche eingenäht. Elektroden führen von dem Magenschrittmacher direkt in die Magenwand. Chirurgisch wird keine direkte Veränderung am Magen vorgenommen. Die Operation wird "minimal invasiv" vorgenommen.

Wie funktionier ein Magenschrittmacher?

Ein Magenschrittmacher erkennt in den Magen eintreffende Nahrung und stimuliert auf besondere Weise die Magenwand mit elektrischen Signalen. Dies führt zu einer Stärkung der natürlichen Kontraktionen und löst dadurch ein Völlegefühl aus. Dadurch fühlt sich der Patient bereits früher satt.

Ein Magenschrittmacher kann von dem Arzt entsprechend der spezifischen Anforderungen des einzelnen Patienten programmiert werden.

Nach oben

 


Neue Chancen bei Adipositas: Magenband, Magenbypass und Magenschrittmacher: Erfolge, Risiken, Kosten: Das sollten Sie wissen von Rudolf Weiner

Abnehmen mit einem Magenschrittmacher

Der Magenschrittmacher befindet sich noch im Versuchsstadium. Er wird meist nur bei Patienten mit einem BMI über 40 eingesetzt. Ein Nachteil ist, dass zum Tausch der Batterien eine erneute Operation notwendig ist.

Da es durch den Magenschrittmacher zu einem früher einsetzenden Völlegefühl kommt, wird weniger Nahrung aufgenommen. Aus diesem Grund ist es wichtig sich besonders hochwertig zu ernähren, um Mangelerscheinungen zu vermeiden.

Ein Magenschrittmacher allein hilft nicht, Süßigkeiten und kalorienreichen Getränken (Cola, Bier, Wein) zu widerstehen. Er reduziert nur die Menge an Lebensmitteln, die gegessen werden. Gegen die z. B. durch Schokolade oder Bier zugeführten Kalorien ist er wirkungslos.

Zu beachten ist, dass ein Magenschrittmacher nur für ein frühes Völlegefühl sorgen kann. Wenn z. B. aufgrund vom psychischen Gründen zu viel gegessen wird, dann wird auch bei einem Völlegefühl die Nahrungsaufnahme nicht immer beendet.

Nach oben


Antidiätbuch, Tl.1, Über die Psychologie der Dickleibigkeit, die Ursachen von Eßsucht von Susie Orbach

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S