Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Abnehmen mit ... Ballaststoffe Mate-Tee Topinambur
  Abführmittel Chitosan Molke  Chirurgische Methoden
   Dünndarm-Bypass
   Kieferverdrahtung
   Magenballon
   Magenband
   Magenschrittmacher
  Akupunktur - Akupressur Enzyme Noni-Saft
  Aloe-Vera Ernährungsberatung Pu-Erh-Tee
  Apfelessig Guarana Reizstrom
  Appetithemmer Koffein Sauna
  Appetitzügler L-Carnitin Spirulina

Abnehmen mit einem Dünndarm-Bypass?

Dünndarm-Bypass

Bei einem Dünndarm-Bypass werden ca. 3,5 Meter des Dünndarms stillgelegt. Durch die verbleibenden 50 Zentimeter kann nur noch ein Teil der Nährstoffe der Nahrung aufgenommen werden. Ein Dünndarm-Bypass wird meist mit einer Magenverkleinerung kombiniert.

Es gibt zwei Dünndarm-Bypass-Techniken:

  • Den Jejuno-Collischen Bypass, bei dem der vordere Teil des Dünndarms mit dem Dickdarm verbunden wird. Es wird in diesem Fall fast der gesamte Dünndarm und ein Teil des Dickdarms überbrückt.
  • Den Jejuno-Ilealen Bypass, bei dem der vordere Teil des Dünndarms mit dem hinteren Teil verbunden wird. Es wird also nur ein großer Teil des Dünndarms überbrückt.

Die Umgehung großer Teile des Dünndarms kann maximal ein Jahr beibehalten werden.

Nach oben


Neue Chancen bei Adipositas: Magenband, Magenbypass und Magenschrittmacher: Erfolge, Risiken, Kosten: Das sollten Sie wissen von Rudolf Weiner


Ernährungspsychologie. Eine Einführung
von Volker Pudel, Joachim Westenhöfer

Abnehmen mit einem Dünndarm-Bypass

Beide Formen des Dünndarm-Bypass haben massive Nebenwirkungen. Durch die fehlende Aufnahme von lebenswichtigen Nährstoffen entwickelten sich schwere Mangelzustände. Extrem schwere Nebenwirkungen wie z. B. Leberfunktionsstörungen bis hin zu einem tödlichen Leberversagen, Nierenfunktionsstörungen und viele sind häufig.

Aufgrund der schweren Komplikationen mit teilweise tödlichen Folgen wird der Dünndarm-Bypass nicht mehr zur Unterstützung beim Abnehmen empfohlen.

Ein Dünndarm-Bypass wird meist nur bei extrem übergewichtigen Patienten (über 200 kg) angewendet. Aufgrund der sehr geringen Nährstoffaufnahme kann man in einem Jahr bis zu 100 KG abnehmen.

Nach oben


Essen als Ersatz: Wie man den Teufelskreis durchbricht von Geneen Roth


Antidiätbuch, Tl.1, Über die Psychologie der Dickleibigkeit, die Ursachen von Eßsucht von Susie Orbach

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S