Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Abnehmen mit ... Ballaststoffe Mate-Tee Topinambur
  Abführmittel Chitosan Molke  Chirurgische Methoden
   Dünndarm-Bypass
   Kieferverdrahtung
   Magenballon
   Magenband
   Magenschrittmacher
  Akupunktur - Akupressur Enzyme Noni-Saft
  Aloe-Vera Ernährungsberatung Pu-Erh-Tee
  Apfelessig Guarana Reizstrom
  Appetithemmer Koffein Sauna
  Appetitzügler L-Carnitin Spirulina

Chirurgische Methoden zum Abnehmen?

Chirurgische Methoden

Chirurgische Maßnahmen zur Bekämpfung des Übergewichtes erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Nachdem sich die Erkenntnis langsam durchgesetzt hat, dass es die Wunderpille zum mühelosen Abnehmen nicht gibt, sehen viele in chirurgische Maßnahmen ihre Chance auf ein Abnehmen ohne Mühe. Chirurgische Eingriffe um das Abnehmen zu erleichtern nehmen deutlich zu.

Als Voraussetzung für chirurgische Maßnahmen werden üblicherweise eine einjährige erfolglose klassische Behandlung des Übergewichts und ein BMI von über 40 angesehen. Da die chirurgischen Methoden zum Abnehmen meist privat bezahlt werden, werden sie häufig auf Wunsch auch ohne die Erfüllung dieser Voraussetzungen durchgeführt.

Aufgrund des erhöhten Operationsrisikos der stark adipösen Patienten sollte die Entscheidung von beiden Seiten keineswegs leichtfertig getroffen werden.

Konservative Methoden im Sinne einer langfristig angelegten Ernährungsumstellung sollten dem scheinbaren leichten Weg der chirurgischen Maßnahme immer vorgezogen werden.

Nach oben


Neue Chancen bei Adipositas: Magenband, Magenbypass und Magenschrittmacher: Erfolge, Risiken, Kosten: Das sollten Sie wissen von Rudolf Weiner


Essen als Ersatz: Wie man den Teufelskreis durchbricht von Geneen Roth

Chirurgische Methoden zum Abnehmen

Das Problem von allen chirurgischen Maßnahmen ist, dass trotz aller Erfolge beim Abnehmen, die Bewährungsprobe erst kommt, sobald die chirurgische Maßnahme wieder entfernt oder rückgängig gemacht wird. Nachhaltiges Abnehmen setzt voraus, dass nach dem Abnehmen mit der chirurgischen Hilfe die früheren Ernährungs- und Lebensgewohnheiten (z. B. wenig Sport und Bewegung) abgelegt werden. Falls der Patient nicht die Kraft und den Willen aufbringt hier konsequent Veränderungen vorzunehmen wird es bald wieder zu einer deutlichen Gewichtszunahme kommen.

Die Gründe für den Jo-Jo-Effekt gelten sowohl für Diäten als auch für ein chirurgisch unterstütztes Abnehmen.

Jede chirurgische Maßnahme zur Gewichtsreduktion sollte durch ein intensives Verhaltensmodifikations-Programm (Ernährung, Bewegung) und häufig zusätzlich durch eine psychologische Betreuung ergänzt werden.

In der Regel sind alle chirurgischen Methoden zum Abnehmen keine Kassenleistungen. In Einzelfällen kann die Krankenkasse einer teilweisen oder vollständigen Kostenübernahme zustimmen.

Nach oben


Antidiätbuch, Tl.1, Über die Psychologie der Dickleibigkeit, die Ursachen von Eßsucht
von Susie Orbach


Übergewicht und seine seelischen Ursachen: Wie Sie Schuldgefühle überwinden und dauerhaft schlank werden von Doris Wolf

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S