Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Abnehmen mit ... Ballaststoffe Mate-Tee Topinambur
  Abführmittel Chitosan Molke  Chirurgische Methoden
   Dünndarm-Bypass
   Kieferverdrahtung
   Magenballon
   Magenband
   Magenschrittmacher
  Akupunktur - Akupressur Enzyme Noni-Saft
  Aloe-Vera Ernährungsberatung Pu-Erh-Tee
  Apfelessig Guarana Reizstrom
  Appetithemmer Koffein Sauna
  Appetitzügler L-Carnitin Spirulina

Abnehmen mit Guarana?

Guarana

Guarana (Paullina cupana) ist eine Kletterpflanze, die in Venezuela und Brasilien wächst. Der Samen der Guarana-Pflanze gilt als die stärkste natürlich vorkommende Koffeinquelle. (ca. 4-8% in der Trockenmasse). Das Koffein der Guarana ist im Gegensatz zum Kaffee gebunden und muss erst vom Körper abgebaut werden. Aus diesem Grund wird das Guarana-Koffein nur langsam vom Organismus aufgenommen und die Wirkung hält 4 bis 6 Stunden an.

Zusätzlich enthält der Guarana-Samen Theophyllin und Theobromin, die ebenso eine anregende Wirkung haben.

Nach oben


Guarana, das Energie-Elixier
von Walter Lübeck


Die einfachste Diät der Welt: Das Plus-Minus-Prinzip Stefan Frädrich

Nach oben

Abnehmen mit Guarana

Koffein in hohen Dosen regt das Herz und den Stoffwechsel an. Dadurch kommt es zu einer leichten Erhöhung des Energieverbrauchs, der beim Abnehmen helfen kann. Der Effekt ist aber sehr gering. Selbst die Koffeinmenge von 12 Tassen Kaffee am Tag steigert den Energieverbrauch lediglich um ca. 80 bis 150 kcal.

Koffein hat auch eine leicht entwässernde Eigenschaft. Dies hilft aber nicht beim Abnehmen, da nur vermehrt Wasser ausgeschieden wird.

Koffein kann vermehrt Fettsäuren aus dem Körperfett freisetzen. Wenn diese Fettsäuren aber nicht durch Muskelarbeit (Sport) verbrannt werden, dann werden sie nach einiger Zeit wieder als Körperfett eingelagert.

Nebenwirkungen von Guarana

Die Nebenwirkungen von Guarana entsprechen dem von Koffein. Guarana ist dabei magenfreundlicher. Wie bei Kaffee kann bei höheren Dosen Ruhelosigkeit, Zittern, Schlaflosigkeit und Durchfälle auftreten. Selten kommt es zu Herzrhythmusstörungen und absoluten Erschöpfungszuständen. Koffein in sehr großen Mengen (ab 600 mg/Tag) kann die Gefahr von Fehl- und Frühgeburten erhöhen. Durch die aufputschende Wirkung von Koffein kann es zu einer gewissen psychischen Abhängigkeit kommen.

Bei Guarana ist besonders auf die Dosierungsempfehlungen zu achten, da im Vergleich zu Kaffee den meisten Menschen Erfahrungswerte fehlen und es dadurch zu einer Koffein-Überdosierung kommen kann.

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S