Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Diäten Brigitte Diät Kohlsuppe Diät Mayr Diät, Mayr Kur
  Diät Vergleich Diätpille Kreta Diät Montignac Diät
  Abnehmen ohne Diät Fasten Low Fat Diät Online Diäten
  Atkins Diät Fatburner Diät Markert Diät Trennkost nach Hay
  Blutgruppendiät Formula Diät Max Planck Diät Wundermittel
 
Chirurgische Mittel:
Fettabsaugen Magenband Noch mehr Diäten

Magenband / Gastric-Banding

Das Magenband hat die Aufgabe die tägliche Nahrungsaufnahme zu begrenzen um über die verminderte Kalorienzufuhr die gewünschte Gewichtsreduktion zu erreichen. Das Magenband engt den Magen im oberen Drittel durch ein herumgelegtes verstellbares Band ein, so dass ein Vormagen mit nur ca. 20-30 ml Inhalt entsteht. Bei der Aufnahme von fester Nahrung füllt sich dieser Vormagen zuerst und es tritt prompt ein Sättigungsgefühl ein. Vom Vormagen gelangt die Nahrung über die verstellbare Verengung in den Restmagen. Magenband-Patienten können nur noch geringe Mengen essen, bis der verbleibende Mini-Magen gefüllt ist. Wenn sie zu viel auf einmal essen, müssen sie erbrechen.

Das Magenband wird über viele Monate, unter Umständen lebenslang, an seinem Platz belassen.

Die Operation dauert ein bis zwei Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt. Das Magenband wird im Regelfall durch einen laparoskopischen Eingriff durchgeführt: Mittels 4-5 kleiner Einstiche werden die Spezialinstrumente für die Operation in die Bauchhöhle eingeführt.

Das Magenband wird bei extremem Übergewicht (BMI weit über 40) eingesetzt, wenn alle anderen Ansätze erfolglos geblieben sind. Der Erfolg dieser drastischen Methode ist recht gut. Die Gewichtsabnahmen sind beachtlich. Die Operation mit Vollnarkose ist nicht ohne Risiko und sollte sehr sorgfältig abgewogen werden.

Das Magenband wirkt nicht bei übermäßigem Konsum von Süßigkeiten und hochkalorischen Getränken. Süßigkeiten, Schokolade, Bier, Chips, Cola usw. rutschen unbehelligt durch das Magenband durch. Haben Sie Übergewicht aufgrund dieser Nahrungsmittel kann Ihnen ein Magenband nicht helfen.

Die Kosten von ca. 4.000 EUR werden nicht immer von der Krankenkasse übernommen.

Nach oben


Neue Chancen bei Adipositas: Magenband, Magenbypass und Magenschrittmacher: Erfolge, Risiken, Kosten: Das sollten Sie wissen von Rudolf Weiner


Essen als Ersatz. Wie man den Teufelskreis durchbricht von Geneen Roth

Nach oben

Magenband:

Magenband

 

Zur Feststellung, ob ein Magenband für Sie geeignet ist, werden meist u.a. folgenden Kriterien herangezogen:

  1. Sie leiden seit mehr als 5 Jahren an starkem Übergewicht.
  2. BMI über 40 kg/m²
  3. Alter zwischen 18 und 60 Jahren
  4. Sie leiden an Gesundheitsproblemen, die mit Fettleibigkeit in Verbindung
    stehen, z. B. Diabetes, Gelenkprobleme, Bluthochdruck, Herzprobleme oder Schlaf-Apnoe.
  5. Sie haben ernsthaft versucht, auch unter ärztlicher Aufsicht, abzunehmen und waren zunächst erfolgreich, haben dann aber wieder zugenommen.
  6. Sie sind bereit, Ihre Essgewohnheiten und Ihre Lebensweise drastisch zu
    ändern und sich regelmäßig überwachen zu lassen. Insbesondere nehmen Sie keine Süßigkeiten und süßen Getränke zu sich bzw. Sie können darauf verzichten.
  7. Sie leiden an keiner Krankheit, die möglicherweise die Ursache Ihres
    Übergewichts ist (z. B. Schilddrüsen-Unterfunktion, Nebennierenrinden- Überfunktion).

 

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Warum sind Diäten selten langfristig erfolgreich?

Nach oben


Übergewicht und seine seelischen Ursachen: Wie Sie Schuldgefühle überwinden und dauerhaft schlank werden von Doris Wolf


Selbstheilung von Eßstörungen für langjährig Betroffene. Ein Arbeitshandbuch.
von Monika Schimpf

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S