Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Waschbrettbauch Übung: Gerader Bauchmuskel Optische Tricks
  Bauchmuskeltraining Übung: Schräge Bauchmuskeln Trainingsgeräte
  Bauchmuskulatur Übung: Querer Bauchmuskel Abnehmen
   Bauchmuskulatur und Körperhaltung Bauchmuskeltraining: Verspannungen

Pulsmesser = Pulsmessgerät

Pulsmesser

Pulsmesser sind besonders für wenig erfahrene Sportler sehr nützlich. Gerade bei Joggern führt übertriebener Ehrgeiz schnell zu einer Überforderung.

Mit einem Pulsmesser kann sehr leicht der Puls kontrolliert und wenn nötig rechtzeitig die Belastung reduziert werden. Ein Pulsmesser erleichtert die Pulskontrolle während des Trainings, ist aber nicht zwingend notwendig. Wenn Sie regelmäßig den Puls messen, werden Sie recht schnell ein Gefühl dafür bekommen, bei welcher Herzfrequenz Sie gerade trainieren.

Die Anzahl der Pulsmessungen kann erheblich reduziert werden, sobald Sie z. B. Ihre Geschwindigkeit beim Walken oder Joggen gefunden haben. 

Pulsmessen mit einem Pulsmessgerät

Der Vorteil von einem Pulsmessgerät ist, dass ohne Aufwand der Puls laufend während des Trainings kontrolliert werden kann.

Die meisten Pulsmessgeräte bestehen aus zwei Teilen:

  1. Pulsmessgerät für das Handgelenk
  2. ein Band, das um die Brust gelegt wird und wie ein Elektrokardiogramm (EKG) die elektrischen Signale des Herzens mit Hilfe von integrierten Elektroden empfängt und an das Pulsmessgerät am Handgelenk sendet.

Ein Pulsmessgerät arbeitet meist sehr zuverlässig. Sie können aber durch elektromagnetische Wellen gestört werden. Diese störenden elektromagnetischen Wellen können von Laufbändern, Stairmaster oder anderen Pulsmessgeräten stammen. Teuere Pulsmessgeräte verhindern durch eine Codierung der Signale, dass versehentlich die Daten des Trainingspartners angezeigt werden.

Nach oben

Wichtige Funktionen bei einem Pulsmessgerät

  • Pulsanzeige
  • Stoppuhr
  • Integrierte Uhr
  • Programmierbare Ober- und Untergrenzen. Wenn außerhalb dieses Trainingsbereichs trainiert wird erfolgt ein akustisches Signal.
  • Einfache Bedienung

 

Moderne Pulsmessgeräte haben häufig eine Vielzahl an weiteren Funktionen, die für die Mehrheit der Sportler nicht von Bedeutung sind. Bitte beachten Sie, dass mit zunehmender Anzahl von integrierten Funktionen die Bedienung des Pulsmessgeräts komplizierter wird.

Weitere nützliche Funktionen

  • codierte Herzfrequenz-Übertragung
  • Herzfrequenz-Zielzonen mit akustischem Alarm
  • Durchschnittliche Herzfrequenz  des Trainings
  • persönliche Kalorienverbrauchsanzeige

 

Bei allen weiteren Funktionen, bis hin zur Datenübertragung zum Computer, entscheiden bei Freizeitsportlern Ihre Vorlieben für technische Spielereien und Ihr Portemonnaie.

Nach oben


So einfach ist Fitness. Mein persönlicher Ausdauertrainer: Mein persönlicher Ausdauertrainer. Optimaltraining für Kondition, Fatburning, Gesundheit, ... als Trainingsbegleiter. von Ole Petersen

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S