Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 

 

Vitamin-K (Chinone)

Vitamin-K ist am Eiweißstoffwechsel beteiligt und damit für die Bildung der Blutgerinnungsfaktoren in der Leber von großer Bedeutung.

Den größten Teil des Vitamin--K-Bedarfs des Körpers deckt der Körper durch seine Darmflora. Bei Anwendung von Antibiotika über einen längeren Zeitraum Schädigen die Antibiotika häufig auch die Bakterien der Darmflora, die Vitamin-K herstellen. Es kann dadurch zu einem Vitamin--K-Mangel kommen. Das Essen von Naturjoghurt mit lebenden Kulturen kann die Darmflora wiederherstellen.

Zufuhrempfehlung für Vitamin-K
der Deutschen Gesellschaft für Ernährung
Alter
Frauen
Männer
19 bis 51
60 µg
70 µg
51 bis über 65
65 µg
80 µg


Vitamin-K in 100 g Lebensmitteln

 
Mais 40 µg
Hühnerei 47µg
Speisequark 20% 23 µg
Speisequark 40% 50 µg
Haferflocken 63 µg
Maiskeimöl 60 µg
Butter 60 µg
Hühnerleber 80 µg
Linsen 123 µg
Kopfsalat 130 µg
Weizenkeime 131 µg
Brokkoli 154 µg
Kichererbsen 164 µg
Blumenkohl 167 µg
Rosenkohl 275 µg
Spinat 335 µg
Hühnerherz 720 µg
Grünkohl 817 µg
 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S