Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Appetitzügler Nulldiät Sears-Diät Volumetrics-Diät
  Entschlackungstee Pfundskur South-Beach-Diät Weight-Watcher
  Entwässerungsmittel Quellstoffe Strunz-Diät Xenical
  Heilfasten Scarsdale-Diät Treffpunkt Wunschgewicht Zucker-Knacker
  Logi-Diät
Schrothkur Vollweib Diät Noch mehr Diäten

Volumetrics

Volumetrics Diät

Die Volumetrics wurde in den USA von der Ernährungswissenschaftlerin Barbara Rolls entwickelt. Das Deutsche Buch über Volumetrics stammt von dem FOCUS-Mitarbeiter Marin Kunz. Dies erklärt wohl auch die umfangreiche Berichterstattung in dem FOCUS-Magazin und auf FOCUS-GESUNDHEIT-TV.

Die Kernaussage der Volumetrics Diät ist: "Wer schlank sein will, darf nicht hungern".

Bei Volumetrics gibt es keine Lebensmittelverbote. Ziel ist die Sättigung der Teilnehmer mit weniger Kalorien.

Das Volumen der Nahrung und die Füllung des Magens verursachen neben der Zusammensetzung der Nahrung das Sättigungsgefühl. Um dieses Sättigungsgefühl zu erzeugen wird bei Volumetrics empfohlen Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte zu essen. Dadurch können große Mengen gegessen werden ohne das viele Kalorien aufgenommen werden. Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte sind z. B. Obst, Gemüse und Salate.

Darüber hinaus wird empfohlen Lebensmittel durch Wasser zu strecken oder aufzuschäumen und dadurch das Volumen zu vergrößern bzw. die Kaloriendichte zu senken.

Volumetrics Geheimtipp 1: Wasser

Wasser spielt im Volumetrics-Speiseplan eine zentrale Rolle. Wasser dient dazu das Volumen der Speisen zu vergrößern. Darüber hinaus fördert Wasser den Kalorienverbrauch.

Volumetrics Geheimtipp 2: Ballaststoffe

Ballaststoffreiche Lebensmittel sind besonders sättigend.

Das Buch enthält auch Tabellen mit den Volumetrics-Werten (kcal/g) von vielen Lebensmitteln.

Nach oben

Beurteilung der Volumetrics Diät

  • Obwohl bei der Volumetrics Diät immer wieder auf neuste wissenschaftliche Erkenntnisse verwiesen wird, ist der Inhalt nicht wirklich neu und hat bloß einen modernen Namen bekommen.
  • Es gibt nur wenige "Verbote", dafür wird empfohlen mehr zu essen und zwar an Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte.
  • Die empfohlenen hohen Mengen an Obst, Gemüse und Ballaststoffreichen Lebensmittel sind positiv zu bewerten.
  • Volumetrics ist eher eine Ernährungsform als eine Diät zur Gewichtsreduktion.
  • Das Thema Sport und Bewegung wird im Buch nur auf 5 Seiten abgehandelt, Die wenigen dargestellten Übungen sind nur begrenzt zum.Kalorienverbrennen geeignet.
  • Das Übergewicht in vielen Fällen nicht durch Hunger sondern durch Gewohnheiten, psychologische Gründen und gesellschaftlichen Normen verursacht wird, wird zu wenig berücksichtigt. (Chips, Wein, Bier zum Fernsehen, Popkorn beim Kinobesuch, Schokolade gegen Einsamkeit und Ärger usw.)
  • Warum die Volumetrics-Werte kcal je Gramm angeben und nicht kcal je Volumeneinheit konnten wir nicht nachvollziehen.

Nach oben


Mehr essen - weniger wiegen: Die Volumetrics-Diät von Martin Kunz

 

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S