Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Appetitzügler Nulldiät Sears-Diät Volumetrics-Diät
  Entschlackungstee Pfundskur South-Beach-Diät Weight-Watcher
  Entwässerungsmittel Quellstoffe Strunz-Diät Xenical
  Heilfasten Scarsdale-Diät Treffpunkt Wunschgewicht Zucker-Knacker
  Logi-Diät
Schrothkur Vollweib Diät Noch mehr Diäten

Sears-Diät

Sears-Diät

Die Sears-Diät wurde von Barry Sears entwickelte. Die Sears-Diät hat das Ziel den Stoffwechsel zu optimieren und dadurch die Fettverbrennung anzukurbeln.

Schwerpunkt der Sears-Diät ist die Auswirkung von Nahrungsmitteln auf die körpereigene Produktion von Eicosanoide. Eicosanoide sind Botenstoffe ("Superhormone" nach Sears), die andere Hormone wie Insulin kontrollieren. Die "Guten" Eicosanoide sollen den Insulinlevel reduzieren und den Blutfluss erhöhen. Nach Sears erhöhen Mahlzeiten, die eine ausgewogene Zusammensetzung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten habn die Produktion der guten Eicosanoide. 

Bei der Sears-Diät unterscheidet man zwischen Personen mit einer ausreichenden Insulinproduktion und Personen mit einer zu hohen Insulinproduktion. Ziel der Sears-Diät ist es bei den angeblich 75 Prozent der Menschen, die eine genetische Veranlagung für eine zu hohe Insulinproduktion haben, diese überschüssige Insulinproduktion zu drosseln. Dadurch soll der Hunger reduziert werden.

Durchführung der Sears-Diät:

Alle viereinhalb Stunden soll bei der Sears-Diät Nahrung zu sich genommen werden. Jede Mahlzeit soll dabei nach folgendem Schlüssel zusammengestellt werden:

Je 7 Gramm Eiweiß sollen 9 Gramm Kohlenhydrate mit einem niedrigen Glykämischen Index und 1,5 Gramm Fett mit möglichst vielen einfach ungesättigten Fettsäuren enthalten sein.

Die täglich zuzuführende Eiweißmenge wird abhängig vom Körpergewicht und den körperlichen Aktivitäten berechnet.

Nach oben

Beurteilung der Sears-Diät

  • Die Diät ist kompliziert und die Zusammenstellung der Mahlzeiten zeitraubend.
  • Verhaltensveränderungen werden ungenügend angesprochen.
  • Zu viel Eiweiß und zu wenige Kohlenhydrate.
  • Zu geringe Kalorienzufuhr.
  • Der wissenschaftliche Beweis für die Wirksamkeit der zugrunde liegenden Theorie fehlt.

 

Nach oben


Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle 2014/15: Mit über 20.000 Nährwerten von Waltraute Aign, ...


Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen von Detlef Pape, Rudolf Schwarz, Helmut Gillessen, Elmar Trunz-Carlisi

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S