Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Gesund, Gesundheit Gesund abnehmen Rückenschmerzen
  Anti Aging Gesund essen Schlafstörungen 
  Arthrose Hormone Schnarchen
  Ätherische Öle Migräne, Kopfschmerzen Dinner Cancelling 

Gesund bleiben

Gesund bleiben

Die meisten Menschen kennen die Stärken und Schwächen ihres Körpers. Manche haben einen sehr robusten Magen und können essen was sie wollen, andere nicht. Dafür haben diese vielleicht bessere Gelenke oder erkälten sich nicht so leicht. Die meisten Menschen haben mit der Zeit festgestellt wo die Stärken und Schwächen ihres Körpers liegen und Strategien entwickelt um diese Schwächen zu kompensieren.

Jeder behandelt seinen Körper anders. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Verhaltensweisen:

  • Eine Gruppe von Menschen ist sehr aufmerksam für die kleinen Zeichen ihres Körpers. Sie reagieren sofort und verändern ihr Verhalten und Lebensbedingungen so lange bis ihr Körper wieder signalisiert, dass alles in Ordnung ist.
  • Eine zweite Gruppe ändert nichts an den ungünstigen Bedingungen sondern versucht die Belastungen auszugleichen und abzufangen. Indem sie sich pflegen, sich erholen und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen versuchen sie die ungünstigen Bedingungen für den Körper zu kompensieren.
  • Die letzte Gruppe ignoriert die Warnsignale ihres Körpers. Aus den ursprünglich schwachen Signalen werden mit der Zeit Funktionsstörungen und zum Schluss Krankheiten. Diese Menschen lassen sich häufig erst durch gravierende Ereignisse zwingen sich um ihren Körper zu kümmern.

Kein Stoff und kein Verhalten ist ein hundertprozentiger Risikofaktor. Ob etwas zum Risiko wird hängt davon ab wie oft und wie lange etwas einwirkt.

Am Beispiel Alkohol. Von Zeit zu Zeit betrunken zu sein schadet nur wenig. Wer aber regelmäßig viel Alkohol konsumiert muss zumindest langfristig mit Folgen rechnen.

Nach oben

 

Gesund bleiben bis ins hohe Alter

Zwei Empfehlungen für ein langes und gesundes Leben:

  • Höre Sie auf Ihren Körper. Der Körper gibt vielfältige Signale sobald etwas im Ungleichgewicht ist. Wichtig ist, dass man diese Signale nicht ignoriert, sondern sein Verhalten und seine Lebensbedingungen so anpasst, dass der Körper wieder ein Gleichgewicht findet.
  • Eine der ältesten Regeln um gesund zu bleiben ist: "Alles, aber in Maßen." Wie häufig hat es sich schon herausgestellt, dass die vermeintlich optimale Ernährung und Lebensweise doch nicht so gesund war. Noch vor wenigen Jahren galt eine kohlenhydratreiche Ernährung als ungesund. Heute wird sie empfohlen. Vitamin-E-Präparate und andere Antioxidantien galten lange als das Mittel gegen Krebs. Heute glauben wir zu wissen, dass diese Präparate zumindest bei Rauchern sogar die Krebsgefahr erhöhen können. Unsere Kenntnisse über die Vorgänge im menschlichen Körper sind immer noch sehr unvollkommen, und so wird es noch viele Jahre bleiben. Bis dahin ist es das Beste, wenn Sie keinen extremen Trend folgen sondern sich an den alten Spruch - "Alles, aber in Maßen" - halten. Bewegung ja, aber keinen Marathonlauf. Pralinen ja, aber nicht die ganze Packung. Fleisch ja, aber nicht zu viel. Mit einer abwechslungsreichen Ernährung, die nichts ausschließt und keine extremen Schwerpunkte setzt können Sie nicht falsch liegen.

Nach oben

gesund bleiben
Die Fünf Tibeter.
von Peter Kelder

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S