Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Sportverletzungen Muskelkater Prellung
  Knochenbruch Muskelkrampf Sehnenscheidenentzündung
  Muskelfaserriss Muskelzerrung Verstauchung

Pech-Regel

Pech-Regel

Die Pech-Regel ist eine Regel für den Umgang von fast allen Sportverletzungen.
Sportverletzungen können immer auftreten, wichtig ist sich in einer solchen Situation sich daran zu erinnern was zu tun ist bis ein Arzt sich der Verletzung annehmen kann. Dafür wurde die Pech-Regel entwickelt. Die Buchstaben von Pech erinnern daran was zur Erstversorgung von Sportverletzungen getan werden muss. Diese Maßnahmen passen für alle geschossenen Sportverletzungen.

Vor Ort am Sportplatz ist meist keine genaue Untersuchung möglich. Viele Sportverletzungen haben ähnliche Symptome. Die Zielsetzung vor Ort ist es weitere Schäden zu vermeiden und Schwellungen und Blutergüsse zu vermindern. Dies ist für den späteren Heilungsverlauf und Behandlung wichtig.

PECH steht für:

P = Pause
E = Eis = Kühlung
C = Compression = Druckverband
H = Hochlagerung

Nach oben

Sportverletzungen  was tun?
Verletzt... was tun? Hilfe zur Selbsthilfe bei Sportverletzungen.
Buch von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, ...


Taping - Einsatz im Sport von Andreas Schur

Nach oben

Pause: Nach einer Sportverletzung ist sofort die Bewegung einzustellen. Der betroffene Körperteil sollte ruhiggestellt werden.

Eis: Bei einer Sportverletzung kommt es häufig zu einer Schwellung. Durch schnelle Kühlung kann die Schwellung ein Bluterguss verhindert oder zumindest reduziert werden. Die Kälte lindert darüber hinaus den Schmerz. Schützen Sie die Haut während des Kühlens vor Erfrierungen. Legen Sie Eis oder Kühlelemente deshalb nicht direkt auf die Haut. Die Kühlung sollte lange genügend durchgeführt werden. Je nach Verletzung bis zu 2 bis 3 Stunden lang. Alle 20 Minuten sollte das Kühlen kurz unterbrochen werden. Bei Muskelkrämpfen sollten Sie auf Kühlung verzichten.

Kompression: Durch Kompression = Druck durch einen Tape-Verband oder einer Bandage wird die Schwellung eingedämmt.

Hochlagerung: Durch Hochlagern der verletzten Körperteile auf möglichst über Herzhöhe reduziert sich die Blutzufuhr und fördert den Rückfluss des Blutes. Eine Schwellung verringert sich oder entwickelt sich schwächer.

Nach den Sofortmaßnahmen gemäß der Pech-Regel sollte zu einer genauen Diagnose ein Arzt aufgesucht werden.

Nach oben


Verletzungen im Sport. Prävention und Behandlung.
Buch von Lars Peterson, ...

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S