Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Sportverletzungen Muskelkater Prellung
  Knochenbruch Muskelkrampf Sehnenscheidenentzündung
  Muskelfaserriss Muskelzerrung Verstauchung

Muskelkrampf: Ursachen, Symptome, Behandlung

Muskelkrampf

Durch zu viel Training oder einen Elektrolytverlust (z. B. Magnesium) kann es zu einem Muskelkrampf kommen. Ein Muskelkrampf zeigt sich durch plötzliche Schmerzen, Bewegungsunfähigkeit und Verhärtung des betroffenen Muskels. Ein Muskelkrampf ist ein kräftiges, lang anhaltendes Zusammenziehen der Muskulatur. Er kann sowohl während als auch nach der körperlichen Belastung vorkommen. Die Ursache von Muskelkrämpfen ist eine lokale Stoffwechselstörung des Muskels. Bei einer Störung der Blutversorgung wird der Muskelstoffwechsel beeinträchtigt. Die Muskulatur kann sich dann nicht richtig an- und entspannen. Als Schutzmechanismus bei einer Überbelastung ziehen sich die Muskelfasern kräftig zusammen. Bei dieser starken Kontraktion werden jedoch die Blutgefäße innerhalb der Muskulatur zusammengedrückt, so dass die Durchblutung weiter beeinträchtigt wird. Es entsteht ein Teufelskreis von Verspannung und allmählicher Abnahme der Durchblutung, der letztlich zu einem Muskelkrampf führt.

Symptome

  • jäher Schmerz
  • Bewegungsunfähigkeit
  • Verhärtung des betroffenen Muskels

Nach oben


Verletzt... was tun? Hilfe zur Selbsthilfe bei Sportverletzungen. Buch von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, ...

Nach oben

Behandlung

10 bis 20 Sekunden kräftig den betroffenen Muskel in Gegenrichtung des Krampfes dehnen. Dadurch entsteht ein Reflex, der zu einer automatischen Entspannung der verkrampften Muskulatur führt. Danach Lockerungsübungen, leichte Massage und Wärmebehandlung.

Vorbeugung

  • Gründlich Aufwärmen
  • Dehnen
  • ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr (z. B. Magnesium und Kalzium) durch Mineralwasser oder Apfelsaftschorle
  • ausgewogene Ernährung.

Zum Arzt bei Muskelkrämpfen?

Wenn sich Muskelkrämpfe häufig ohne ersichtlichen Grund wiederholen oder wenn Sie vermuten, dass die Muskelkrämpfe durch ein Medikament ausgelöst werden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Nach oben


Verletzungen im Fußball: vermeiden-behandeln-therapieren: Sportphysiotherapie in der Praxis von Klaus Eder, Helmut Hoffmann


Verletzungen im Sport. Prävention und Behandlung.
Buch von Lars Peterson, ...

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S