Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Entspannungstechniken Tai Chi Chuan Fünf Tibeter
  Autogenes Training Meditation Qi Gong
  Progressive Muskelentspannung Zen-Meditation Yoga
  Psychosomatische Störungen Stress  

Meditation

Was ist Meditation?

Meditation bedeutet wörtlich "Übung" und meint "Innenschau". Meditation ist eine tiefe Versenkung in sich selbst. Meditation wird traditionell in den meisten Religionen praktiziert. Ziel ist ein weitgehender Entspannungszustand, der nach innen führt und die Wahrnehmung der Umwelt verändert.

Meditieren wie geht das? Verschiedene Meditationsformen

Die geistige Versenkung in die eigene Person beim Meditieren kann auf verschiedene Weise erreicht werden. Häufig besteht die Technik darin, sich intensiv auf etwas zu konzentrieren. Dies kann ein Gegenstand, ein Punkt im Raum, Klänge, bestimmte Bilder (Mandalas), die tonlose Wiederholung einer Silbe (Mantra) oder der Rhythmus des eigenen Atems sein.

Meditation mit einem Mantra

Die wahrscheinlich bekannteste und beliebteste Form der Meditation ist die Meditation mit einem Mantra. Ein Mantra ist ein Ton oder Wort, welche immer wieder wiederholt werden. Ein Mantra hat die Aufgabe, Ablenkungen zu vermeiden und den Geist zu konzentrieren.

Was ist ein Mantra?
Das Wort Mantra stammt aus dem Indischen. "man" bedeutet denken und "tra" bedeutet befreien. Mantras sind oft ein oder zweisilbige Worte. Oft wird als Mantra "om", was "ich bin" bedeutet und "so-ham", was "ich bin er" bedeutet, verwendet. Viele Meditationslehrer halten es für bedeutend, dass das Mantra eine persönliche Bedeutung für den Meditierenden hat. Ein Mantra kann z. B. ein beruhigendes Wort wie "Ruhe" oder "Frieden" sein. Andere halten Worte, die für die meisten wenig Bedeutung haben - wie z. B. "eins" - für vorteilhafter, da diese Mantras weniger ablenkend sind.

Meditatives Atmen
(Atem-Zähl-Meditation)

Eine andere weit verbreitete Form der Meditation ist die Atem-Zähl-Meditation. Die Atem-Zähl-Meditation basiert auf einer kontrollierten Atemtechnik.

Gong-Meditation

Die Gong-Meditation basiert darauf, dass bestimmte Töne das Nervensystem ansprechen. Bei der Meditation verspürt der Meditierende das die Vibrationen des Gongs seinen Körper durchdringen und in Schwingungen versetzen. Dies leitet die geistige Entspannung ein.

Nach oben


Meditation für Anfänger
von Jack Kornfield

Nach oben

Wirkung von Meditation

Meditation ist geeignet bei nervöser Anspannung, Schlaflosigkeit und psychosomatischen Erkrankungen.

Medizinisch nachweisbare Wirkung der Meditation:

  • Meditation beeinflusst die Hirnströme. Während der Meditation sind vermehrt Alphawellen (typisch für wachen, aber entspannten Zustand) und Deltawellen (typisch für Schlaf) zu messen.
  • Während der Meditation werden vermehrt Endorphine freigesetzt. Diese körpereigenen Substanzen lösen Glücksgefühle aus und senken die Schmerzempfindlichkeit.
  • Der gesamte Stoffwechsel ist während der Meditation verlangsamt. Der Herzschlag reduziert sich, der Blutdruck sinkt und die Atmung wird regelmäßig und tief.


Erlernen der Meditation

Zu Meditieren ist schwieriger als es aussieht. Es ist relativ einfach für eine Minute zu meditieren. Die Herausforderung besteht darin, über einen längeren Zeitraum alle Gedanken auszuschalten. Meditation ist nicht innerhalb weniger Wochen zu erlernen.

Eine Anleitung durch möglichst kompetente Fachleute ist notwendig. Achten Sie darauf, dass es sich bei dem Anbieter von Meditations-Kursen nicht um eine sektenartige Organisation handelt.


Transzendentale Meditation = TM

Die 1958 von dem indischen Mönch Maharishi Maheshi Yogi eröffnete Yogaschule entwickelte sich zu einer weltweit verbreiteten, straff organisierten Sekte. Sie verspricht ihren Anhängern, sich durch Anwendung vereinfachter Yogatechniken von Stress und psychosomatischen Krankheiten zu befreien, innere Ruhe und Gelassenheit zu entwickeln und zu größerem Bewusstsein und tieferer Erkenntnis zu gelangen.

Nach oben


Kraft zum Loslassen. Tägliche Meditationen für die innere Heilung.
von Melody Beattie



Leben im Jetzt. Lehren, Übungen und Meditationen.
von Eckhart Tolle

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S