Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Sexualität Pheromone Impotenz
  PMS Impotenz und Psyche
  Attraktivität Selbstuntersuchung Frau Impotenz und Fahrrad fahren
  Kennenlernen Selbstuntersuchung Mann vorzeitige Ejakulation
  G-Punkt Erektionsstörungen

Sexstellungen

Sexstellungen:

Da Sexstellungen viele Jahre ein Tabuthema waren, hat die deutsche Sprache nur für wenige Positionen, wie z. B. die Missionarsstellung eine Bezeichnung entwickelt. Die meisten Sexstellungen sind namenlos geblieben und können deshalb nur beschrieben werden.

Jede Position hat gewisse Vorteile. Bei den meisten Frontalpositionen, wie der Missionarsstellung, wird die Klitoris der Frau durch den Kontakt mit dem Schambein des Mannes direkt stimuliert. Bei den Positionen, bei dem der Mann von hinten in die Frau eindringt, ist dies nicht der Fall, doch kann die Klitoris dafür leichter von dem Mann oder der Frau mit der Hand stimuliert werden.


Sexstellungen:

Missionarsstellung
Die Missionarsstellung gehört zu den am weitesten verbreiteten Sexstellungen. Sie gilt zwar manchmal als etwas fantasielos und langweilig, gehört aber aus gutem Grund zu den beliebtesten Positionen. Die Partner können sich küssen, umarmen und Augenkontakt halten. Der Mann liegt dabei auf der Frau, die mit leicht gespreizten Beinen auf dem Rücken liegt. Dadurch wird die Bewegungsfreiheit der Frau erheblich eingeschränkt.


Die Frau oben
Bei dieser Sexstellung hat die Frau mehr Kontrolle über die Bewegungen, das Tempo und die tiefe der Penetration. Für einige Frauen ist es bei diesen Sexstellung leichter einen Orgasmus zu bekommen. Die Männer haben bei dieser Sexstellung eine weniger aktive Rolle. Es gibt verschiedene Positionen, bei der die Frau oben sitzt oder liegt.
Sexstellung 1: Umgekehrte Missionarsstellung. Der Mann liegt auf dem Rücken und die Frau liegt auf ihm.
Sexstellung 2: Die Frau kann auf ihrem Partner sitzen und sich nach vorne oder hinten neigen und die Penetration im Winkel und in der Tiefe zu steuern. Bei dieser Position haben beide Partner die Hände frei um sich gegenseitig zu verwöhnen. Die Frau kann auch ihrem Partner bei dieser Stellung auch den Rücken zuwenden.

Nach oben


Das Foto-Kamasutra: Die besten Stellungen früher und heute von Randi Foxx


Spaß am Sex - Die intimen Wünsche Ihres Partners/Stellungen im Sexualverkehr
DVD

Nach oben

Sex von hinten
Die bekannteste Position ist die so genannte Hundestellung. Die Frau kniet auf allen Vieren. Der Mann kniet aufrecht hinter ihr und führ seinen Penis in ihre Vagina ein. Um die Bewegungen zu kontrollieren kann der Mann sich an den Schultern, der Hüfte oder der Taille der Frau festhalten. Die Position ermöglicht dem Mann auch die Klitoris der Frau zu stimulieren. Bei dieser Position hat die Frau auch die Möglichkeit selbst ihre Klitoris zu stimulieren oder den Hoden des Mannes.

Variationen: Bei dieser Sexstellung kann sich die Frau auch auf den Unterarmen abstützen, sich flach hinlegen oder sich aufrichten und sich an einem Stuhl festhalten.


Sex im Stehen
Sex im Stehen kann eine interessante Abwechslung darstellen. Diese Sexstellung ist aber mühsam, wenn ein Partner erheblich größer ist als der andere.
Sexstellung 1: Die Partner stehen sich gegenüber. Also die aufrechte Version der Missionarsstellung.
Sexstellung 2: Wenn die Frau leicht ist, kann der Mann sie nach dem Eindringen anheben und sie am Gesäß oder Oberschenkel festhalten. Die Frau kann dem Mann helfen, indem sie die Füße hinter seinem Rücken kreuzt und die Arme um seinen Nacken schlingen. Wenn die Frau mit dem Rücken an einer Wand lehnt wird es für den Mann ebenso leichter.
Sexstellung 3: Die Frau steht mit leicht gespreizten Beinen und beugt den Oberkörper leicht nach vorne. Der Mann dringt von hinten in sie ein. Der Mann hat dabei viel Bewegungsfreiheit und die Hände frei. Die Frau kann sich bei dieser Sexstellung auch nach vorne beugen und an einer Wand oder einem Tisch festhalten. Das Eindringen wird dadurch erleichtert.


Positionen im Sitzen
Sex im Sitzen schränkt die Bewegungsmöglichkeiten der Partner sehr ein, ermöglicht aber zueinander gewandt sich zu küssen. Zueinander gewandt verschränkt die Frau die Beine hinter den Rücken des Mannes und setzt sich auf seinen Schoß.


Seitliche Positionen
Die seitliche Position von Hinten wird auch Löffelchenstellung genannt. Die Frau liegt dabei auf der Seite, die Knie leicht angewinkelt und die Oberschenkel leicht geöffnet. Der Mann schmiegt sich dabei von hinten an Ihren Rücken und dringt von hinten ein. Der Mann schiebt seine Knie in die Kniekehlen der Partnerin. Bei dieser Sexstellung hat der Mann mit seiner freien Hand die Brüste und die Klitoris streicheln. Die Löffelchenstellung erlaubt sehr sanften und zärtlichen Sex und ist auch bei fortgeschrittener Schwangerschaft geeignet.

Nach oben


Geheimwissen männlicher Multi-Orgasmus von Mike Kleist

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
Sexualität
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S