Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Sexualität Pheromone Impotenz
  PMS Impotenz und Psyche
  Attraktivität Selbstuntersuchung Frau Impotenz und Fahrradfahren
  Kennenlernen Selbstuntersuchung Mann vorzeitige Ejakulation
  G-Punkt Erektionsstörungen

Psychische Gründe für Impotenz

Impotenz und die Psyche

Der Körper ist keine Maschine, auch wenn wir es häufig gerne so hätten. Dies zeigt sich besonders im Bereich der Potenz. Bereits kleine Störungen können die Potenz reduzieren.

Psychische Gründe für Impotenz

Angst keine Erektion zu bekommen
Während eine Frau eine mangelnde sexuelle Erregung verbergen kann, ist sie beim Mann offensichtlich. Die Medien und die Gesellschaft vermittelt das Bild des allseits bereiten Mannes und baut dadurch eine hohe Erwartungshaltung auf. Das Bedürfnis nach Sexualität ist aber nicht immer gleich. Viele Faktoren wie Müdigkeit, Stress, ungelöste Probleme oder Probleme in der Partnerschaft beeinflussen sehr stark die Libido.

Ungenügende Erregung

  • ungenügende Erregung, weil der Sex mit dem Partner langweilig geworden ist.
  • ungenügende Erregung durch Überflutung mit sexuellen Reizen. (z. B. Medien)

Die Lösung für psychische Probleme ist in vielen Fällen ein offenes Gespräch mit dem Partner über die Wünsche, Fantasien und Vorlieben.

Wenn Sie morgens eine Morgenerektion haben oder das Glied bei der Selbstbefriedigung steif wird, dann liegen meist psychische Gründe vor, weshalb es beim Geschlechtsverkehr nicht klappt.

Nach oben

Die Angstfalle

Nahezu jeder Mann hat schon einmal die Situation erlebt. Viel Stress im Beruf, die Gedanken ganz woanders oder einfach nur Müdigkeit und schon wird nichts aus der heißen Liebesnacht. Aufgrund der großen Erwartungshaltung, die in die männliche Potenz gesetzt wird, besteht die große Gefahr, dass der Mann sich als Versager fühlt. Beim nächsten Mal kann sich schon die Befürchtung aufgebaut haben, dass es wieder nicht klappt. Schon alleine wegen dieser Angst und der Konzentration auf die eigene Erektion ist die Wahrscheinlichkeit einer zweiten Schlappe sehr hoch. Wiederholt sich diese Erfahrung kann daraus schnell ein echtes Problem werden.

Nach oben


Potenz-Training
von Carl Nova


Geheimwissen männlicher Multi-Orgasmus von Mike Kleist

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
Sexualität
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S