Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Sexualität Pheromone Impotenz
  PMS Impotenz und Psyche
  Selbstuntersuchung Frau Impotenz und Fahrradfahren
  Selbstuntersuchung Mann vorzeitige Ejakulation
  G-Punkt Erektionsstörungen

Aphrodisiaka

Aphrodisiaka

Aphrodisiaka sind Nahrungsmittel, Getränke, Drogen oder andere Substanzen von den man annimmt, das sie sexuell stimulierend wirken. Als Aphrodisiaka werden meist Lebensmittel betrachtet, die Ähnlichkeiten mit der Form, dem Geschmack oder dem Geruch der Geschlechtsorgane haben. Beispiele sind Spargel, Bananen, Ginseng und Austern.
Die meisten Aphrodisiaka funktionieren nur deshalb, weil die Anwender an die Wirkung glauben. (Placebo-Effekt)

Die aphrodisische Wirkung von Yohimbin ist nachgewiesen. Yohimbin wird aus der Rinde des gleichnamigen Baum gewonnen. Yohimbin erhöht die Erektion des Penis und die Erregung der Frau durch die Erweiterung der Blutgefäße in den Genitalien. Yohimbin kann aber auch einen plötzlichen Abfall des Blutdruckes verursachen und ist deshalb nicht frei verkäuflich.

Nach oben


Vorzeitiger Samenerguss - Hintergründe, Tipps, Auswege und Erfolgsberichte Betroffener. Carsten Dieme


Schon wieder zu früh...?: Das 3-Stufen-Programm gegen vorzeitigen Samenerguss von Michael Pfreunder

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
Sexualität
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S