Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Geschlechtskrankheiten Hepatitis Syphilis
  Aids Herpes Trichomonaden-Infektion
  Chlamydien-Infektion Herpes genitales Tripper = Gonorrhö
  Feigwarzen Pilzinfektion Weicher Schanker

Feigwarzen

Feigwarzen

Feigwarzen werden durch Humanpapillomviren (HPV) hervorgerufen. Diese Viren verursachen spitze, hellrosa bis graue Hautwarzen an der Scheide, den Schamlippen, am Penis und der Aftergegend.

Feigwarzen sind die häufigste sexuell übertragene Krankheit. Ca. 60 bis 70 % der Bevölkerung sind Virusträger, aber nur bei ca. 2 % der Infizierten kommt die Krankheit zum Ausbruch. Feigwarzen sind wahrscheinlich maßgeblich an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs und anderen Krebsformen beteiligt.

Nach oben


Der perfekte Liebhaber
von Lou Paget

Nach oben

Behandlung von Feigwarzen

Durch Vereisen, Abtragen oder dem Wirkstoff Podophyllin können die Feigwarzen entfernt werden. Dies ist notwendig, da durch die Feigwarzen die Übertragung stattfindet.

Die Humanpapillomaviren bleiben aber auch nach der Entfernung der Warzen im Körper und können ähnlich wie bei Herpes nicht endgültig vernichtet werden.

Nach oben


Die perfekte Liebhaberin
von Lou Paget

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
Sexualität
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S