Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Essstörungen
  Alkohol       Anorexie (Magersucht)
  Fast Food      Bulimie (Esssucht mit Erbrechen)
  Sekundäre Pflanzenstoffe       Binge-Eating-Störung
  Wasser, Trinken       Adipositas (Fettsucht)

Bio-Siegel

Allein in Deutschland gibt es über 100 Biomarken und Ökosiegel. Nachfolgend eine Übersicht über die bekanntesten Biosiegel.

Das Bio-Siegel garantiert eine Erzeugung nach der EU-Öko-Verordnung. Seit 2001 können Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft mit dem staatlichen Bio-Siegel gekennzeichnet werden. Bis heute tragen bereits ca. 30.000 Produkte dieses Siegel. Nur Erzeuger und Hersteller, die die Bestimmungen der EG-Öko-Verordnung einhalten und sich den vorgeschriebenen Kontrollen unterziehen, dürfen ihre Produkte mit dem Bio-Siegel kennzeichnen.

Ca. 4.500 Biobauern und 700 Bäckereien, Metzgereien, Molkereien, Brauereien, Mühlen und andere Verarbeiter arbeiten nach den Bioland-Richtlinien. Bioland ist der größte Verband in Deutschland. Garantiert wird ein organisch-biologischer Anbau ohne Kunstdünger und Pestizide. Biosaatgut ist vorgeschrieben wie auch eine naturheilkundliche Behandlung von kranken Tieren.

BIOPARK ist eine eingetragene und geschützte Marke zur Kennzeichnung von ökologischen Lebensmitteln. Der BIOPARK Verband wurde 1991 gegründet. Inzwischen arbeiten ca. 700 Mitglieder nach den BIOPARK - Richtlinien. z. B. Verzicht auf chemische Betriebshilfsstoffe (z. B. Insektizide, Herbizide, Fungizide); Verzicht auf gentechnisch veränderten Organismen und Derivaten; tierartgerechte Haltung; Förderung der Bodenfruchtbarkeit durch Fruchtfolge, betriebseigenen Dünger und Leguminosenanbau.

Das Demeter Bio-Siegel garantiert eine biologisch-dynamische Wirtschaftsweise nach den sehr strengen Demeter-Richtlinien in der Tradition des Anthroposophen Rudolf Steiner. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen ihre Produkte mit dem Demeter-Zeichen kennzeichnen. Die ganzheitlichen Demeter-Ansprüche gehen über die EG-Bio-Verordnung hinaus. Sie erfordern den Verzicht auf synthetischen Dünger, chemische Pflanzenschutzmittel, künstliche Zusatzstoffe in der Weiterverarbeitung, die Förderung der Lebensprozesse im Boden und in der Nahrung. Ein Demeter-Betrieb muss immer als Ganzes auf die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise umzustellt werden.

Das Ecovin Bio-Siegel kennzeichnet Weine, Säfte, Trauben und Sekte aus ökologischem Weinbau. Neben dem ökologischen, und umweltschonenden Anbau werden widerstandsfähige Rebsorten bevorzugt. Weitere Ziele sind: Wiederherstellung und Erhaltung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit; Förderung und Mehrung der Artenvielfalt im Ökosystem Weinberg; Reduzierung der Gewässer- und Bodenbelastung.

Das Gäa Bio-Siegel ist kennzeichnet meist ökologische landwirtschaftliche Produkte aus Ostdeutschland. Der Gäa-Bundesverband wurde 1988 ursprünglich als Arbeitsgemeinschaft für ökologischen Landbau in der ehemaligen DDR gegründet. Der Verband entwickelte Anbaurichtlinien nach dem Vorbild der bestehenden anerkannten Anbauverbände, die sowohl biologisch dynamischen als auch organisch biologischen Aspekte der ökologischen Landbewirtschaftung berücksichtigten. Der Gäa-Standard ist vergleichbar mit dem der anderen ökologisch- biologisch orientierten Anbauverbände in Deutschland.

Produkte gekennzeichnet mit dem Naturland Bio-Siegel wurden in ganzheitlich wirtschaftenden Betrieben nach strengen biologischen Standards erzeugt. Der Naturland - Verband für naturgemäßen Landbau wurde 1982 gegründet. Naturland gehört zu den bekannten Zertifizierungsorganisationen für Produkte aus anerkannt ökologischem Landbau. Naturland betreut ca. 36.000 Landwirte und Erzeugergruppen.

Das Neuform Bio-Siegel kennzeichnet ausschließlich im Reformhaus verkaufte Vertragsware. Das Bio-Siegel kennzeichnet Lebensmittel, die ohne gentechnisch manipulierte Rohstoffe hergestellt wurden, nicht radioaktiv bestrahlt wurden und frei von gehärteten Fetten sind. Die Produkte enthalten auch keine synthetischen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Die Rohstoffe stammen vorwiegend aus ökologischem Anbau.

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S