Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Alternative Medizin Biorhythmus Osteopathie
  Ätherische Öle   Fußreflexzonenmassage Reiki
  Akupunktur  Homöopathie Shiatsu-Massage
  Ayurveda Hypnose Schüßlersalze
  Bachblüten-Therapie  Massage  

Hypnose

Ursprung der Hypnose

Hypnose war schon immer ein wichtiger Bestandteil der Heilungsriten aller Völker.

Durchführung der Hypnose

Hypnose erfolgt mit Hilfe eines Therapeuten, der die Konzentration des Patienten auf seine Innenwelt lenkt und sein Unterbewusstsein aktiviert. Durch die Hypnose wird der Patient in einen anderen Bewusstseinszustand versetzt, die sogenannte Trance. Sein Denken, Fühlen, Vorstellen und Empfinden engt sich ganz auf seelische Erlebnisse ein. Die Hypnose wird eingeleitet, indem der Therapeut den Patienten bittet, seine Aufmerksamkeit auf einen kleinen Gegenstand zu fixieren. Durch die gleichmäßige, ruhige Stimme des Therapeuten tritt der Trancezustand ein.

Wirkung der Hypnose

Bei der Hypnose handelt es sich um einen Zustand, der vertieften Entspannung, der einem Tagtraum ähnelt. Das EEG bei einer Hypnose zeigt Hirnströme mit einem Alpha-Rhythmus, also einen Wachzustand mit tiefer Entspannung - keinen Schlaf! Der Hypnotisierte ist von der Außenwelt abgeschirmt, die Konzentration nach innen gerichtet.

Behandlung durch Suggestion

Der Therapeut kann bei der Hypnose heilsame Sätze ins Unterbewusstsein des Patienten einfließen lassen (Suggestion) und auf diese Weise krank machende Verhaltensweisen durch neue ersetzen.

Besonders seelische bedingte, körperliche Probleme (psychosomatische Störungen) können mit Hilfe von Heil-Hypnose behandelt werden.

Selbsthypnose

Körperliche und seelische Entspannung lässt sich auch durch Autosuggestion erreichen. Die bekannteste Form der Selbsthypnose ist das Autogene Training.

Nach oben


Hypnosetherapie.
Buch von Walter Bongartz, ...


Hypnose: Ein Praxisbuch von Mike Butzbach

Nach oben

Anwendung von Hypnose?

Hypnose wird erfolgreich eingesetzt bei:

  • Angst, Stottern, Phobien, Unsicherheit, Panikattacken und Beziehungsproblemen
  • chronischen Schmerzen und als Narkoseersatz
  • Suchtkrankheiten wie Alkohol-, Nikotin-, Drogenabhängigkeit und Spielsucht
  • Negative Gemütszustände wie Depressionen, Lustlosigkeit, Aggressivität und Konzentrationsstörungen.
  • Stress, Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Erröten, Impotenz, gereizter Magen und Übergewicht.

Hypnose gilt heute als ein medizinisch und psychologisch etabliertes Heilverfahren. Die klinische Wirksamkeit der Hypnose ist gut belegt. Über die physiologischen Grundlagen weiß man aber noch wenig.

Nach oben

Hypnose CD:


Nichtraucher durch Selbsthypnose: Das etwas andere Entwöhnungsprogramm [Audiobook] [Audio CD] von Werner Eberwein


Den Traumpartner finden ... denn alleine war ich lang genug: Selbsthypnose mit Musik [Audiobook] [Audio CD] von Werner Eberwein

 

Hypnose Buch:


Kompaktkurs Hypnose. Wie man Phänomene tiefer Trance hervorruft.
von James Tad, ...


Die perfekte Masche: Die perfekte Gesprächshypnose (Hypnose-Techniken für Verführer) von Volker Fröhlich

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S