Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
 
  Fruchtbarkeit Befruchtung Unfruchtbarkeit
  Fruchtbare Tage Menstruation
  Eisprung Empfängnis Zyklus
  Eisprung berechnen Zyklusrechner
  Basaltemperatur

Fruchtbare Tage

Fruchtbare Tage

Die meisten Frauen sind nur an zwei bis sieben Tagen im Monat fruchtbar. Durch die Bestimmung des Eisprunges lassen sich die fruchtbaren Tage bestimmen, um die Chance für eine Empfängnis zu maximieren oder zu minimieren.

Bestimmung der fruchtbaren Tage durch einen Menstruationskalender
Bei Frauen mit einem sehr regelmäßigen Zyklus kann der Eisprung recht zuverlässig durch einen Menstruationskalender bestimmt werden. Der Eisprung findet normalerweise 12 bis 16 Tage vor dem Beginn der nächsten Menstruationsblutung statt.

Bestimmung der fruchtbaren Tage durch die Basaltemperatur
Etwa zwei Tage nach dem Eisprung steigt die Körpertemperatur = Basaltemperatur um ein paar Zehntelgrade und bleibt bis zum Eintritt der Blutung erhöht. Um die Veränderung der Körpertemperatur festzustellen sollte man mehrere Monate lang vor dem Aufstehen die Körpertemperatur messen und notieren. Da die Körpertemperatur erst zwei Tage nach dem Eisprung ansteigt, ist diese Methode eher zur Feststellung der fruchtbaren Tage als zum Erkennen der unfruchtbaren Tage geeignet. Vergessen Sie nicht, dass auch andere Faktoren wie eine Erkältung oder eine Infektion die Körpertemperatur erhöhen können.

Bestimmung der fruchtbaren Tage durch Untersuchung des Zervikalschleims
Zur Zeit des Eisprunges nimmt das Sekret, das den Gebärmutterhals bedeckt, besondere Eigenschaften an. Dieses Sekret wird Zervikalschleim genannt und unterscheidet sich während der fruchtbaren Tage deutlich von dem Zervikalschleim der unfruchtbaren Tage. Während der fruchtbaren Tage ist der Zervikalschleim durchsichtig und zieht einen Faden, wenn man ihn zwischen Daumen und Zeigefinger auseinanderzieht. Während der übrigen Zeit ist er weislich, dickflüssiger und unelastisch. Es lassen sich nur kurze Fäden ziehen.

Anstieg des LH-Hormons
Vor dem Eisprung kommt es zu einem Anstieg des LH-Hormons, welches den Eisprung auslöst.


Wenn ein Paar zum Zeitpunkt des Eisprunges einmal ungeschützten Geschlechtsverkehr hat, dann ist die Wahrscheinlichkeit ca. eins zu drei, dass es zu einer Schwangerschaft kommt.

Nach oben


Gelassen durch die Kinderwunschzeit. Loslassen lernen und empfangen
von Birgit Zart


Kinderwunsch: Natürliche Wege zum Wunschkind von Christian Gnoth, Andreas Noll


Kinderwunsch
von Günter Freundl, Christian Gnoth, Petra Frank-Hermann


Wir wollen ein Baby. Von Mönchspfeffer bis In-vitro. Alternativ- und Schulmedizin auf einen Blick von Uta König

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
Sexualität
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S