Schadstoffe in Lebensmitteln Wichtige Schadstoffe in der Nahrung
  Grenzwerte      Mykotoxine = Pilztoxine
  Risikobewertung von Schadstoffen      Pestizide
  Lebensmittelzusatzstoffe      Schwermetalle
  Leitungswasser: Qualität      Nitrate
  gentechnisch veränderte Lebensmittel      Biogene Inhaltsstoffe
  Gift in der Nahrung      Dioxine und Furane
       Strahlenbelastung

Lebensmittelbestrahlung

Lebensmittelbestrahlung

In vielen Ländern ist die Lebensmittelbestrahlung eine beliebte Methode zur Konservierung von Lebensmitteln. In der Bundesrepublik ist diese Form der Konservierung verboten. Einige Produkte wie z. B. Gewürze sind von diesem Verbot ausgenommen. In vielen Ländern, auch EG-Länder wie Spanien, Frankreich, Holland, Italien usw. ist die Lebensmittelbestrahlung eine übliche Konservierungsmethode.

Die Lebensmittelbestrahlung wird häufig bei Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Krabben, Garnelen, Geflügel und Gewürzen angewendet.

Wirkung der Lebensmittelbestrahlung

Die Wirkung der Bestrahlung ist vielfältig. Die Bestrahlung verhindert das Keimen von Kartoffeln und Zwiebeln, tötet Bakterien, Schimmel und Insekten, tötet Salmonellen in Geflügelfleisch und verzögert die Reifung von Obst.
Durch das Abtöten von Mikroorganismen verlängert sich die Haltbarkeit von Lebensmitteln, besonders, wenn sie davor oder direkt danach luftdicht verpackt werden.

Da z. B. Insekten recht unempfindlich gegen Strahlung sind, müssen hohe Strahlungsdosen verwendet werden. Ein Vielfaches der für Menschen tödlichen Dosis.

Die mit Lebensmittelbestrahlung behandelten Lebensmittel nehmen bei der Bestrahlung die Strahlung nicht an. Wie beim Röntgen durchdringen die Strahlen die Lebensmittel.

Durch die starke Strahlung kommt es zu Veränderungen in den Lebensmitteln. Moleküle werden auseinandergebrochen und freie Radikale entstehen. Die chemischen Eigenschaften von Proteinen und Fetten verändern sich.

Nach oben

Probleme durch Lebensmittelbestrahlung

  • Durch Lebensmittelbestrahlung kann der Verbraucher bezüglich der Frische und Qualität der Lebensmittel getäuscht werden.
  • Hygienemängel können kaschiert werden.
  • Verdorbene Ware kann wieder verkehrsfähig gemacht werden.
  • Mutation von Erbgut durch die Strahlung
  • Der Gehalt an Vitaminen (besonders A, B1, C und E) reduziert sich.

 

Nur wenige bestrahlte Lebensmittel dürfen importiert werden und unterliegen einer Kennzeichnungspflicht. Auf bestrahlten Produkten findet sich der Hinweis: „bestrahlt“ oder mit „ionisierenden Strahlen behandelt“.

 Da bestrahlte Ware nur schwer von nicht bestrahlter Wahre zu unterscheiden ist, fällt die Kontrolle schwer.

Ionisierende Strahlung
Gammastrahlen von Kobalt 60 und Cäsium 137 werden hauptsächlich verwendet.

Nach oben

Ernährung
Kursbuch gesunde Ernährung
von Ingeborg Münzing-Ruef, ...

Nach oben

 Startseite
 Diäten usw.
 Warum sind Diäten selten
 langfristig erfolgreich?
 Entspannungstechniken
 BMI berechnen
 (Body-Mass-Index)
 Gesund, Gesundheit
 Alternative Medizin
 Krankheiten
 Schönheit, Wellness
 Diese Seite zu meinen
 Favoriten hinzufügen
 Impressum, Haftung,
 Copyright, Datenschutz
 Seite weiter empfehlen
 Kontakt
 Sitemap, SM Ernährung,
 SM Fitness, SM Fitness 2,  SM Diät, SM Gesund, S